Technische Informationen

Brandmelderzentrale “Solution F1-6”, Grundausbau für 2-6 Loops mit max. 1.542 Melder/Module mit

Netzteil 4 A/24 V

Produkteigenschaften
Modular aufgebaute, höchst moderne Brand-melderzentrale für Ringbus- und Grenzwert-technik. Vorgerüstet für 2 bis 6 Ringe oder 8 bis 24 Grenzwertgruppen. Kompatibel zu Hochiki CDX, ESP und Apollo Orbis, XP95 und Discovery.

Der Grundausbau umfasst :

  • Software-Unterstützung für 6 Ringleitungen mit je max. 254 Teilnehmern
  • Netzteil 24V / 4,2A, Zentralrechner und Touch-Bedienfeld mit Grafik-LCD 240 x 64
  • Menügeführte Bedienung inkl. auto-dynamischer Funktionstasten
  • 16 Sprachen im laufenden Betrieb umschaltbar
  • Steckplätze für 3 Ringbus-/Grenzwertkarten
  • Interface für Feuerwehrbedienfeld
  • Adapter für Feuerwehr-Schlüsseldepot
  • Integrierte Ansteuerung für bis zu 3 separate Hauptmelder (HFM)
  • 8 frei programmierbare Makro-Tasten
  • 512 freiprogrammierbare Meldergruppen
  • Ereignisspeicher für 16.000 Meldungen
  • USB-Schnittstelle für Programmierung
  • V.24-Schnittstelle für Programmierung
  • 2 weitere RS-232-Schnittstellen
  • redundante RS-485-Schnittstelle (FAT)
  • Schnittstelle zur Datenübertragung per Webserver
  • 4 freiprogrammierbare Relais (30V / 1A)
  • 3 überwachte Steuerlinien, je 24V / 500 mA z.B. für Signalgeber, Hauptmelder oder FSD
  • 2 überwachte Meldelinien (z.B. für Schlüssel-depot (Sabotage), Schnittstelle Löschen oder Freischaltelement)
  • 16 digitale O/C-Ausgänge, program­mierbar
  • 8 widerstandsüberwachte OC-Eingänge (auf Draht­bruch), frei programmierbar
  • 3 Optokopplerausgänge z.B. für Sabotage-Meldung an Einbruchmelderzentrale
  • abschaltbare Erdschlussüberwachung
  • 2 x Steckplatz für Netzwerkkarte (redundantes Netzwerk !) – Zentralennetz-werk mit bis zu 128 Zentralen
  • 4 abgesicherte Ausgänge 24V DC/1A

Technische Informationen

  • Druckknopfmelder, ABS, rot
  • für Ringbus, mit zweifach-Trenner,
  • Symbol “Brennendes Haus”, ohne Melderschild
    Gemäß EN54-11, Typ B
  • im ABS-Gehäuse, Alarm-LED integriert
  • mit ESP-Protokoll, daher praktisch immun
    gegen EMV- und Kommunikations-Störungen
    mit Interrupt-Steuerung zur schnellen Abarbeitung bei Alarm
  • Low Power Modus
  • elektronische Adressierung

Technische Daten:

  • Betriebsspannung: 17 – 41 V DC
  • Ruhestrom normal: 160 µA
  • Ruhestrom low Power: 120 µA
  • Temperatur-Bereich: – 20°C bis +70 °C
  • Schutzart: IP 52
  • Türöffnungswinkel: 96 °
  • Abmessungen: 135 x 135 x 37 mm
  • Farbe: RAL 3000
  • Gewicht: 250 g
  • Prüfnorm: EN54-11:2001 / A1:2005, EN54-17:2005
  • Leistungserkl. / DoP: 2831-CPR-F0314
  • VdS-Nr. G 202028
  • CE 2831-CPR-F0314

Technische Informationen

  • Optischer Ringbusmelder ALN-EN, weiß RAL
  • 9003, mit neuer High-Performance-Rauchkammer
  • Programmierbare Detektionsalgorithmen (Betriebsart TM)
  • 3 Modi automatisch oder Zeit- oder Ereignis abhängig schaltbar
  • Mit ESP-Protokoll, daher praktisch immun gegen EMV- und Kommunikations-Störungen
  • Mit Flat-Response-Technologie zur optimierten Rauchdetektion. Dies führt zu einem erheblich erweiterten Ansprech­spektrum gegenüber brennbaren Materialien (Breitbandmelder).
  • Automatische Ruhewertnachführung bei Verschmutzung => konstant bleibende Empfindlichkeit
  • Per Software kann die Empfindlichkeit den Umgebungsbedingungen angepasst werden
  • Low Power Modus
  • elektronische Adressierung (Flash)
  • 2 Alarm-LEDs erlauben eine 360°-Sicht des ausgelösten Melders
  • ohne Melderkennzeichnungsschild
  • Technische Daten:
  • Betriebsspannung:17 – 41 V DC
  • Ruhestrom normal: 400 µA
  • Ruhestrom low Power: 120 µA
  • Temperaturbereich: -10 °C bis +50 °C
  • Luftfeuchtigkeit: max. 95 %
  • Farbe: weiß RAL 9003
  • Abmessungen: 100 x 45 mm (D x H)
  • Gewicht: 95g (140g mit Sockel)
  • Prüfnorm: EN54-7:2000 / A1:2002 / A2:2006
  • / DoP: 2831-CPR-F0279
  • VdS-Nr. G 213082
  • CE-Zertifikat: 2831-CPR-F0279